Einladung zur Diskussionsveranstaltung mit Prof. Dr. Hartmut Bauer

Liebe Freundinnen und Freunde des Petitionswesens,
sehr geehrte Damen und Herren,

hiermit erfolgt die Einladung zu einer Informations- und Diskussionsveranstaltung zum Thema Bürgerbeauftragte:

Bürgerbeauftragte.
Programmatik – Praxis– Perspektiven

Bremen, Villa Ichon, Goetheplatz 4
Mittwoch, 6. Dezember 2017, 14.30 bis 16.30 Uhr

Zur Sache:
Die Institution des Bürgerbeauftragten oder Ombudsmans ist in Europa und weltweit verbreitet. In Deutschland gibt es den „allgemeinen“ Bürgerbeauftragten bisher nur in wenigen Bundesländern. Auch Bremen ist insoweit ein weißer Fleck auf der Landkarte. Damit diese Institution bekannt und weiter verbreitet wird, müssen ihre Programmatik, Praxis und Perspektiven öffentlich behandelt werden.
Die Einführung einer solchen Institution könnte gerade für unseren Zwei-Städte-Staat von großer Bedeutung sein und das nach wie vor zu eingeengt verstandene Petitionsrecht aus Artikel 17, 17 a und 45 c Grundgesetz und dem europäischen Recht umfassend ergänzen.

Referent:
Prof. Dr. Hartmut Bauer, Universität Potsdam – er ist einer der besten Kenner des Petitionsrechts, das er seit vielen Jahren wissenschaftlich behandelt und u. a. im Grundgesetz-Kommentar von Horst Dreier umfangreich darstellt. Sein Vortrag ist daher geeignet, die Diskussion in Bremen in Richtung auf die Institution des Bürgerbeauftragten voranzubringen.